Petrolkoks

Petrolkoks, ein bei der Erdölraffinierung entstehender Feststoff aus Kohlenstoff, ist ein besonders begehrter Rohstoff. Asbury ist eine verlässliche Quelle für Produkte aus Grünkoks und calciniertem Petrolkoks (CPC) weltweit. Diese hochwertigen nicht graphithaltigen Kohlenstoffe werden in zahlreichen Anwendungen eingesetzt, von Gießereiprodukten und Verschleißsubstanzen für PTFE-Verbindungen bis hin zu Reduktionsmitteln und Bohradditiven.

Grünkoks verfügt über einen Kohlenwasserstoffrestgehalt von etwa 15–20 %, während CPC einen Gehalt an gebundenem Kohlenstoff von 97–99,5 % aufweist und praktisch frei von Kohlenwasserstoffresten und Feuchtigkeit ist. Unsere Experten beraten Sie jederzeit gerne bei der Auswahl und Beschaffung der richtigen Werkstoffe für Ihren Bedarf und gewährleisten die Qualität unserer Produkte.

Hochofenkoks

Hochofenkoks ist ein hochwertiger, harter und verschleißfester Kohlenstoff, der unter anderem für leitfähige Bodenbeläge, keramische Verpackungsmaterialien, Reibungs- und Korrosionsschutzmaterialien, aber auch zur Auskleidung von Hochöfen und als Aufkohlungsmittel verwendet wird. Hochofenkoks wird durch destruktive Destillation verschiedener Mischungen von Fettkohle gewonnen. Dabei werden in Brennöfen die flüchtigen Bestandteile wie Kohle, Teer, Ammoniak und viele weitere Zersetzungsprodukte entfernt. Hochofenkoks ist ein nicht schmelzender Kohlenstoff.

Die Reinheit ist unterschiedlich, der gebundene Kohlenstoff schwankt in der Regel zwischen 88 und 92 %, die handelsüblichen Korngrößen reichen von Pulvern mit 30 Micron bis hin zu 20 cm großen Brocken. Unser Expertenteam hilft Ihnen bei der Auswahl der Produkte in der richtigen Qualität und stellt eine reibungslose Lieferung sicher.

Pechkoks

Dieser schwefelarme feste Kohlenstoff entsteht bei der thermischen Destillation von Fettkohle. Pechkoks verfügt über eine hervorragende Wärmeleitfähigkeit. Das von Natur aus aschearme Material ist auch wenig durch andere Mineralien verunreinigt und lässt sich ausgesprochen gut graphitieren. Dadurch eignet es sich für unterschiedlichste Anwendungen.

Unsere Expertenteams ermitteln gemeinsam mit Ihnen die richtige Lösung für Ihre Anforderungen und können sogar bestimmen, ob bei Anwendungen mit calciniertem Petrolkoks eventuell Pechkoks aufgrund der größeren Reinheit und dem niedrigen Schwefel- und Vanadiumgehalt nicht besser geeignet ist. Wenden Sie sich einfach mit Ihren Anforderungen an unsere Experten.

Calcinierter Nadelkoks

Dieser hochwertige Petrolkoks wird in zahlreichen Anwendungen eingesetzt, etwa bei der Herstellung von Graphitelektroden für Lichtbogenöfen in der Stahlindustrie. Es handelt sich um eine hochkristalline Form von Kohlenstoff mit einem höheren Kohlenstoffanteil und einem niedrigeren Anteil von Aschebestandteilen wie Schwefel und Metallen als standardmäßiger calcinierter Petrolkoks.

Seine nadelartige Struktur entsteht durch die starke Ausrichtung der Flüssigkristalle während der Verkokung. Nadelkoks verfügt dank seiner ausgeprägten Schichtstruktur über besondere Reibungs- und Verschleißeigenschaften. Er kann auch für Anwendungen von Vorteil sein, bei denen ein reinerer und weicherer calcinierter Petrolkoks benötigt wird.

Unsere Experten beraten Sie gerne bei der Auswahl der besten Option für Ihre Anwendung und beschaffen den gewünschten Werkstoff zuverlässig über unser weltweites Netzwerk.

Materialprobe oder technische Lösung anfordern

Nutzen Sie unsere enormen Fachkenntnisse und Ressourcen.

Kontakt